Annegret Siedel

Barockvioline, Viola d’amore, Viola und Violino piccolo

   
 

Johann Sebastian Bachs Wegbereiter

Annegret Siedel (Barockvioline)
Musik für Violine solo von Baltzar, Westhoff, Biber und Bach
M 56984 Musicaphon (2019)
Johann Sebastian Bachs Chaconne, der letzte Satz der Partita Nr. 2 in d-Moll, gilt als das überwältigendste Kunstwerk, das je für Violine geschrieben wurde. An Reichtum der Empfindung dürfte es seinesgleichen suchen. Das hier entfaltete virtuose polyphone Spiel auf der Violine, die vor allem als Melodieinstrument angesehen wird, lässt nach der Geschichte dieses Phänomens fragen, nach der Entwicklung und den Zeugnissen für mehrstimmiges Violinspiel zwischen 1670 und 1720. In diesen Zeitraum gehören die Passacaglia von Heinrich Ignaz Franz Biber - der erste ausgedehnte Variationssatz, der uns überliefert ist - und die Suite in A-Dur Johann Paul Westhoffs, die erste gedruckte zyklische Komposition für Violine solo.

Diese Seite ist noch in Bearbeitung.